Montag, 29. Oktober 2018

Nebel der Erinnerung

Buchbeschreibung:


Matthias Rabe entdeckt eine Leiche im Kulkwitzer See. Rasch finden die Ermittler um Hauptkommissarin Cornelia Sommer und ihren Partner Holger Andersson heraus, dass es sich bei dem Toten um den einstigen Oberst Reinhard von der Leipziger Bezirksbehörde des Ministeriums für Staatssicherheit handelt.
Was hat der unbeliebte Kriminaldirektor, dem ein Verhältnis mit der Witwe nachgesagt wird, zu verbergen? Welche Rolle spielt Matthias’ Freundin Elfi und warum kann er sich selbst an einige Dinge nicht erinnern?
Eine undurchsichtige Geschichte beginnt, deren Ursprung bis in die ehemalige DDR zurückreicht.

  • Taschenbuch: 252 Seiten
  • Verlag: epubli; Auflage: 2 (8. Juni 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746731526
  • ISBN-13: 978-3746731520
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 18 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,6 x 19 cm
Erhältlich als Taschenbuch oder E-Book!

Über den Autor:

1949 in Dresden geboren, bekam ich als Sohn eines Arztes und einer Malerin durch deren ansehnliche Bibliothek bereits im frühen Kindesalter einen Einblick in die Belletristik. Bis in die heutige Zeit ist mein Interesse an Kriminalromanen lebendig geblieben. Ich arbeitete als Werbeorganisator, Dramaturgieassistent sowie als Assistent des Palast-Orchesters in diversen Produktionen mit. Ein Zusatzstudium für Theater- und Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität folgte. Ein weiteres Studium zum Fahrlehrer ermöglichte mir ab 1979 eine Anstellung bei den Berliner Verkehrsbetrieben. Im Jahr 1995 zwang mich eine schwere Erkrankung zur Aufgabe meiner beruflichen Laufbahn. Eine Verkettung unglücklicher Zusammenhänge bildete die Grundlage für meinen 2009 erschienenen Roman „Alice – Im Fadenkreuz der Stasi“. Mein zweiter Roman „Nebel der Erinnerung“ ist 2018 im Eigenverlag erschienen. Heute lebe ich zurückgezogen in Leipzig.

Freitag, 12. Oktober 2018

Liebeskummer – nichts für Weicheier

Melancholisch-heiterer Gefühlsratgeber


Liebeskummer: Ein Gefühl, das fast jeden Menschen im Laufe seines Lebens heimsucht – einmal oder mehrmals. Kein Grund zur Selbstaufgabe! Welches Gefühlschaos man dabei erleben kann, schildert die Autorin ernsthaft, gefühlvoll, aber auch augenzwinkernd und humorvoll. 

Buchbeschreibung:
Das Buch wendet sich an alle, die gerade Liebeskummer haben oder sich einfach für das Thema interessieren. Es eignet sich auch als Geschenkbüchlein und ist für Menschen zwischen 14 und 99 Jahren lesenswert. Denn Liebeskummer betrifft Teenager genauso wie die reifere Generation, Frauen und Männer gleichermaßen.
Der Leser erlebt eine Berg- und Talfahrt durch die Gefühlswelt der Autorin. Aber eines ist sicher: Liebeskummer kann man überwinden, daraus lernen, neue Erfahrungen sammeln und in ein neues Leben starten. Mit Mut, Hoffnung und neuer Lebensfreude.

  • Taschenbuch: 96 Seiten 
  • Verlag: epubli; Auflage: 1 (14. September 2017) 
  • Sprache: Deutsch 
  • ISBN-10: 3745020340 
  • ISBN-13: 978-3745020342
Klassiker der Theologie

Auch als E-Book - mit anderem Cover - erhältlich! 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 412 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 64 Seiten
  • Verlag: neobooks (15. November 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0186J4YPI

Über die Autorin: 

Jahrgang 1969
1998: Veröffentlichung des SF-Romans "Nächtliche Entführung".
1999 bis 2014: Veröffentlichung von Gedichten in den Bänden II, III, V, IX, XV, XVII der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.
2014: Veröffentlichung der Kurzgeschichte "Der kleine Weihnachtsgeist" in der Pegnitzer Zeitung (Lauf an der Pegnitz) und auf der Kinderseite der Augsburger Allgemeinen Zeitung.
2016: Veröffentlichung der Kurzgeschichte „Die Weihnachtswichtel“ in der Anthologie „Weihnachtsgeschichten für Kinder“
2017: Veröffentlichung der Kurzgeschichte „Nobby, Löffel und das Abenteuer“ in der Anthologie „Lustige Kindergeschichten“.

Besuchen Sie auch die Homepage von Heike Greiner!

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Bella das kleine Sockenmonster

Buchbeschreibung:

Die süße Mischlingshündin Bella hatte großes Glück und fand, nach unfreiwilligen Aufenthalten in einem spanischen und einem deutschen Tierheim, endlich ein tolles Zuhause bei IHREN Menschen im schönen Oberbayern. Sie selbst erzählt den Kindern ihre Geschichte, lässt diese an schönen und auch lustigen Erlebnissen teilhaben. In anschaulicher Weise stellt sie ihnen ihre geliebten Tier- und Menschenfreunde vor. Gleichzeitig soll den Kindern aber auch spielerisch vermittelt werde, dass ein Tier eben kein Spielzeug ist und man sich daher sehr genau überlegen sollte, ob man bereit ist, die Verantwortung für ein Lebewesen dessen ganzes Tierleben lang zu übernehmen. Illustriert ist das Buch mit vielen wunderschönen Farbfotos des hübschen Hundemädchens. Am Ende des Buches gibt es noch eine kleine Überraschung für Bella´s neue Freunde. Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen.

  • Taschenbuch: 72 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (1. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3752893834
  • ISBN-13: 978-3752893830
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 8 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 0,5 x 17 cm

Über die Autorin:

Im März 1956 in München geboren, blieb die Autorin der bayerischen Metropole viele Jahre treu. Der Hektik und den täglichen Staus der Großstadt überdrüssig, genießt sie heute mit Ehemann und Hündin ihr Leben in einer beschaulichen Kleinstadt am malerischen Inn im schönen Oberbayern. Eine Teilzeitbeschäftigung in der Personalabteilung eines mittelständischen Unternehmens, die sie mit großer Freude ausgeübt hatte, verlor sie leider zum 30.06.2018. Das gibt ihr nun die Möglichkeit, sich ausgiebiger ihrem Hobby, der Schriftstellerin, zu widmen. In Phasen der Entspannung liest sie gerne oder holt sich ihren Kick beim Online Poker. Ihr Erstlingswerk "Tränen waren gestern" half ihr Vergangenes aufzuarbeiten. Das Kinderbuch "Bella das kleine Sockenmonster", das auch von Erwachsenen gerne gelesen wird, ist das erste einer geplanten Serie von "Bellabüchern". Seit 2015 schreibt sie u.a. als Gastautorin in der Huffington Post sporadisch über Themen, die sie bewegen.

Ihr Lebensmotto: "Aufgeben gibt es nicht."

Erhältlich bei Amazon und überall wo es Bücher gibt!

Dienstag, 9. Oktober 2018

Lyrik in Gänsefüßchen

Buchbeschreibung:

Was wir heute an moderner Lyrik finden, ist oft reine Prosa, in der nach etwa drei Sekunden - das entspricht dem Arbeitsrhythmus unseres Gehirnes - ein Vers beendet wird.
Damit dieser Zeilenumbruch dann als etwas Hochintellektuelles verkauft werden kann, nennt man das Enjembement.
Volker Maaßen traut sich einfach, wieder einen Griff in die alte Formenlehre zu tun und dort den Reim und den Rhythmus herauszuzerren.
Nur leiern darf das Gedicht nicht. Komisch dagegen sollte es schon sein, ohne zu sehr ins Kalauerige abzugleiten.
Dazu benutzt er einige Tipps, die ihm Robert Gernhardt vor über 20 Jahren beibrachte und da Maaßen in Hamburg wohnt, nennt er diese Lyrik nicht mehr, wie Gernhardt die Neue Frankfurter- , sondern die Neue Hamburger Schule .
Reim und Rhythmus sollten schon streng sein, wenn sie nicht gerade chaotisch daherkommen.
Ein Tabubruch, z.B. ein Neger darf uns schon mal begegnen. Naja, kurz sollte das Gedicht sein, damit es, wie schon oben erwähnt wurde, nicht ins Leiern kommt.
Und es sollte den Leser auf irgendeine Art bewegen.

  • Taschenbuch: 142 Seiten
  • Verlag: Karina Verlag (Nova MD); Auflage: Erstauflage (17. Juli 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3964431028
  • ISBN-13: 978-3964431028
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 1,2 x 20,3 cm

Hier finden Sie eine Rezension zum Buch:

->> Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Literatur-Rezension von Frank Becker!

Über den Autor:

Volker Maaßen wurde 1943 in Breslau geboren. Er studierte Medizin und Psychologie in Kiel und Heidelberg.
Über 40 Jahre war er als Frauenarzt in Berlin, München und Hamburg tätig.
In seiner Berliner Zeit (1974-1986) hatte er Kontakt zu Jurek Becker, Manfred Krug und Robert Gernhardt. Vor allem von Gernhardt wurde er in die Frankfurter Schule der komischen Lyrik eingeführt.
Er schrieb vier Bücher mit lustigen Geschichten des Seglers Willy und drei Lyrikbände mit zum Teil satirischen, komischen, aber auch philosophischen Gedichten.
Seine Kurzgeschichten und Gedichte sind in zahlreichen Anthologien veröffentlicht.

Erhältlich als Taschenbuch bei Amazon und überall wo es Bücher gibt!


Dies könnte Sie auch interessieren:

->> mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Buchvorstellung!

Montag, 8. Oktober 2018

Tränen waren gestern

Was dich nicht umbringt, macht dich stark


Buchbeschreibung:

Der Kontakt zum Vater war bereits seit 17 Jahren abgebrochen, als er verstarb. Nach seinem Tod wurde es zwei Halbschwestern möglich, sich nach immerhin 57 Jahren endlich kennen zu lernen. Der Vater hatte es zeitlebens verstanden, den Kontakt erfolgreich zu unterbinden. Durch Einsicht alter Unterlagen, zu denen sie vorher nie Zugriff hatte, musste die Autorin erfahren, was für ein Mensch der Vater wirklich war. Einen genialen Lügner und Betrüger nannte ihn der Anwalt, der die Schwestern in der Nachlassangelegenheit vertrat. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse konnten sie dem leider nicht widersprechen. Gezwungen durch diese Ereignisse, blickt die Autorin auf ihr Leben zurück, lässt den Leser an ihren Erinnerungen teilhaben. An schmerzlichen, traurigen, aber zum großen Teil auch sehr lustigen. Wir dürfen sie durch ein Jahr begleiten, in dem die Schwestern zusammen den Kampf um späte Gerechtigkeit aufnehmen und gestärkt daraus hervorgehen werden. Ihr Lebensmotto: »Aufgeben gibt es nicht«


  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (1. Oktober 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3752893842
  • ISBN-13: 978-3752893847
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,3 x 20,3 cm

Über die Autorin:

Im März 1956 in München geboren, blieb die Autorin der bayerischen Metropole viele Jahre treu. Der Hektik und den täglichen Staus der Großstadt überdrüssig, genießt sie heute mit Ehemann und Hündin ihr Leben in einer beschaulichen Kleinstadt am malerischen Inn im schönen Oberbayern. Eine Teilzeitbeschäftigung in der Personalabteilung eines mittelständischen Unternehmens, die sie mit großer Freude ausgeübt hatte, verlor sie leider zum 30.06.2018. Das gibt ihr nun die Möglichkeit, sich ausgiebiger ihrem Hobby, der Schriftstellerein, zu widmen. In Phasen der Entspannung liest sie gerne oder holt sich ihren Kick beim Online Poker. Ihr Erstlingswerk "Tränen waren gestern" half ihr Vergangenes aufzuarbeiten. Das Kinderbuch "Bella das kleine Sockenmonster", das auch von Erwachsenen gerne gelesen wird, ist das erste einer geplanten Serie von "Bellabüchern". Seit 2015 schreibt sie u.a. als Gastautorin in der Huffington Post sporadisch über Themen, die sie bewegen.

Ihr Lebensmotto: "Aufgeben gibt es nicht."

Sonntag, 7. Oktober 2018

Halloween - Jetzt schlägt's 13

Buchbeschreibung:
Halloween-Anthologie: 
Jetzt schlägt‘s 13
Bekanntlich sind in der Nacht zum ersten November die Schleier zwischen den Welten hauchdünn. Hexen, Zauberer und andere unheimliche Gestalten treiben ihr Unwesen. Echte und falsche Gespenster fordern ihren Tribut. Merkwürdige Begebenheiten und unheimliche Begegnungen jagen uns einen Schauer über den Rücken. 
Absicht oder Zufall? Horror oder Spaß? Wahrheit oder Einbildung? So genau weiß man es nie – die Übergänge sind fließend.
Gruselig, geheimnisvoll, spannend, mysteriös, mitunter auch witzig und frech– so sind die Halloweengeschichten unserer Autoren. Wie viele Geschichten und wie viele Autoren, möchtet ihr wissen? Natürlich sind es 13 an der Zahl! 
Also: Süßes oder Saures? 



  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Kelebek Verlag (10. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394708305X
  • ISBN-13: 978-3947083053
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,9 x 21 cm

Klassiker der Theologie

Der Kelebek-Verlag:
Ein Verlag, der nicht nur den Namen „Schmetterling“ (türkisch: Kelebek) trägt, sondern diesen auch in seinem Logo hat. So bunt wie Schmetterlinge, so vielfältig soll einmal das Verlagsprogramm werden. Aktuell sind Kinderbücher, Kurzgeschichten und Märchen im Sortiment.
Erhältlich als Taschenbuch - überall wo es Bücher gibt!

Samstag, 6. Oktober 2018

Ilya Duvent: Der Sturm in Dir - von Manuela Maer


Buchbeschreibung:
Die ehemalige Residenzstadt Rastatt birgt viele mysteriöse Geheimnisse. Ein altes Antiquitätengeschäft im ehemaligen Brunnenhaus, jenseits der Murg, offenbart seines auf schreckliche Weise. Es ist Julia noch nicht bewusst, als sie es betritt, dass sie damit eine Reihe von Ereignissen in Gang setzt, die unvorstellbare Ausmaße annehmen: - das aus diesem Grund, um sie herum, Menschen sterben und letztlich sogar ihre Familie bedroht wird. Ihr Schicksal ist eng mit dem ihrer Vorfahrin Isabelle verbunden, die im Jahr 1848, mitten in den Unruhen der Badischen Revolution, verzweifelt versuchte, dem Martyrium ihrer Ehe zu entkommen. Kann Julia, fast 150 Jahre später, verhindern, dass sie einen ähnlichen Verlust erleiden muss wie ihre Ahnin? Sie muss unbedingt den Seelentrog finden - das Buch, das all die grauenhaften Vorgänge beenden kann. Zeigen ihr die Schlüssel den richtigen Weg? ... und auf welcher Seite steht der ... Dämon?
  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Waldhardt, Melanie; Auflage: 1 (30. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3945746361
  • ISBN-13: 978-3945746363
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,7 x 19 cm
  • Genre: Fantasy, Belletristik  
  • Formate: Taschenbuch, eBook

  • Klassiker der Theologie
Die Autorin über sich selbst:
Seit einigen Jahren wohne ich, sehr Idyllisch, mit meiner Familie, auf einem Berg im Schwarzwald. So erhalte ich mir die notwendige Ruhe, damit meine Ideen die verrücktesten Blüten spießen lassen können. Natürlich beeinflusst von den Dingen, die ich tagtäglich sehe, höre und spüre.
Zudem brauche ich immer viel "grün" um mich herum. Natur pur, will ich so sagen.
... und ich darf mich glücklich schätzen, eine tolle Familie und tolle Freunde zu haben, die mich beim Schreiben unterstützen, und mir stets den Rücken stärken.

Im Jahr 2012 veröffentlichte ich mein erstes Buch „Fluch des Bösen“ gefolgt im Frühjahr 2014, von einer Kurzgeschichte in dem Sammelband „Draculas Erben“. Im August 2014 erschien mein Buch „Blaue Libellen und grüne Heuschrecken“, und nun gelangte meine neueste Idee zur Veröffentlichung: „Ilya Duvent – Der Sturm in Dir“

http://amzn.to/2o9CIvc




Freitag, 5. Oktober 2018

Fluch des Bösen

Teil II. Erkenntnisse


Buchbeschreibung:
Aus Liebe zu dem Vampir Dominik von Rascudo lebt die junge Sarah auf seinem Adelslandsitz und arbeitet in seinem erfolgreichen Unternehmen mit. Längst weiß sie, dass sie eine Sangvuella ist, eine verfluchte Frau, von deren Blut sich ein Vampir ernährt, und nimmt ihr Schicksal an. Doch ihre Zweifel an Dominiks Liebe werden immer stärker. Als er sie eines Tages fast ums Leben bringt, setzt sie ihren lang gehegten Plan in die Tat um: Zusammen mit loyalen Helfern gelingt es ihr, den Vampir zu betäuben und in seinem Sarg einzumauern.
Unfähig, in ihr altes Leben zurückzukehren, bleibt Sarah und muss bald erfahren, dass sie in größter Gefahr schwebt. Sie ist dem Anführer eines feindlichen Clans versprochen, der die Vampire bedroht, und soll ihm in einem blutigen Ritual übergeben werden. Zu spät erkennt Sarah, dass auch ihre Freundin Rosalie ein Opfer des grausamen Rituals ist - und dass es ein großer Fehler war, Dominik in die Verbannung zu schicken. Als sie noch einmal vor der Wahl steht, die Welt der Vampire zu verlassen, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung.

  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (19. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746000572
  • ISBN-13: 978-3746000572
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,5 x 21 cm
Über die Autorin:
Seit einigen Jahren wohne ich, sehr Idyllisch, mit meiner Familie, auf einem Berg im Schwarzwald. So erhalte ich mir die notwendige Ruhe, damit meine Ideen die verrücktesten Blüten spießen lassen können. Natürlich beeinflusst von den Dingen, die ich tagtäglich sehe, höre und spüre.
Zudem brauche ich immer viel "grün" um mich herum. Natur pur, will ich so sagen. 
... und ich darf mich glücklich schätzen, eine tolle Familie und tolle Freunde zu haben, die mich beim Schreiben unterstützen, und mir stets den Rücken stärken.

Im Jahr 2012 veröffentlichte ich mein erstes Buch „Fluch des Bösen“ gefolgt im Frühjahr 2014, von einer Kurzgeschichte in dem Sammelband „Draculas Erben“. Im August 2014 erschien mein Buch „Blaue Libellen und grüne Heuschrecken“, und im Herbst 2016 gelangt meine neueste Idee zur Veröffentlichung: 
„Ilya Duvent – Der Sturm in Dir“

Das Fantasy-Genre wird von mir eindeutig priorisiert, ich mag es allerdings auch, andere Genres auszuprobieren.
Inzwischen sind einige Werke daraus hervorgegangen. 

An Schulen biete ich Vorträge an, „Wie komme ich von der Idee zum Buch“ von der 1. Klasse an bis nach oben keine Grenze. 
"Es ist faszinierend, mit welcher Begeisterung das von den Kindern angenommen wird, und wahnsinnig interessant, was für Fragen die haben."
Unterstützung bei den Lesungen erhalte ich von meinem Mann, der schon im Vorfeld mit mir zusammen eine geeignete Musikauswahl trifft und diese für die Lesung zurechtschneidet.

Klassiker der Theologie

Die Bilder zeigen natürlich mich, dann die Kerzen in den Kasematten in Rastatt, wo der Dreh und Angelpunkt ist, in meinem neuesten Werk, das im Herbst 2016 veröffentlicht wird. Und die blauen Fische kommen in meinem Roman "Blaue Libellen und grüne Heuschrecken" vor, sowie der schöne Garten drumherum, den es in Wertach im Allgäu tatsächlich gibt.
Erhältlich als Taschenbuch oder E-Book, bei Amazon und überall wo es Bücher gibt!

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Ich war noch niemals in New York

Buchbeschreibung:
Lieben Sie Autobiographien, liebe Leserinnen und Leser?
Dann bietet Ihnen dieses Buch etwas ganz Besonderes. Nicht ein B oder C Promi hat es geschrieben oder besser gesagt, schreiben lassen, sondern eine alleinerziehende Mutter, die ihr Leben immer wieder ‚in den Griff‘ bekommen musste. Sie erzählt in einem einfühlsam geschriebenen Stil Ihr Leben auf der schwäbischen Alb von der Kindheit bis heute. Sie erzählt, wie Sie immer wieder die falschen Männer getroffen hat, wie sie manchmal verzweifelt war und sich doch immer wieder ‚am eigenen Schopf‘ aus allen Tiefen des Lebens gezogen hat. Sie beschreibt auch die glücklichen Stunden, Tage und Monate Ihres Lebens und der Leser bzw. die Leserin ‚erlebt‘ förmlich mit. Das Buch richtet sich vornehmlich an alle alleinerziehenden Frauen und Männer aber auch an alle Freunde von Biographien, die genug haben von den erfundenen Geschichten, die Ghostwriter unseren mehr oder weniger prominenten Zeitgenossen angedichtet haben.
Dieses Buch hat das Leben geschrieben und die Autorin hat es auf wunderbare Weise zu Papier gebracht.
  • Taschenbuch: 344 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. November 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1979749531
  • ISBN-13: 978-1979749534
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 2,2 x 21,6 cm
Leserstimmen:
"Die Autorin erzählt die bewegende Geschichte ihres Lebens.
Nach einigen Rückschlägen in ihrer Kindheit heiratet sie einen despotischen Mann, der ihr das ganze Selbstbewusstsein nimmt. Minderwertig und hoffnungslos in ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter zweier Kinder überfordert, droht sie der Depression zu verfallen. Erst durch die Hilfe einer Mutter, die alleinerziehend ist, findet sie den Ausweg aus ihrer Verzweiflung.
Der Weg, den sie für sich entscheidet, ist von Vorurteilen und Schwierigkeiten gepflastert. Dennoch geht sie diesen beharrlich und lernt, dass das Leben schön sein kann und voller Abenteuer, wenn man das erkennt, was im Leben wirklich zählt.
Frau Böhm schreibt ihre Biografie erfrischend, immer mit einer Prise Humor und einem Hinterfragen von den Menschen und Begebenheiten, die sie erlebt hat.
Eine gelungene und gut erzählte Geschichte, die ich nur jedem Leser empfehlen kann."




Über die Autorin:
Heidrun Böhm,geboren 1953 in Albstadt. Schreibe seit 1986 Kurzgeschichten. Ich war Mitglied der Autorengruppe Zimmerer in Albstadt. In Zusammenarbeit mit der Autorengruppe, Lesungen, Veröffentlichung v. Anthologien. 2008: Letzte Anthologie der Autorengruppe "Mein Zeichen ist ein Feuerscheit" herausgegeben v. Heidrun Böhm.

Weitere Veröffentlichungen in Anthologien.Mein erstes e-book v. Rediroma Verlag "Wie ein Rohr im Wind"erschien im Januar 2014.
2015: Was die Weiber lieben und hassen, AAVA-Verlag e-book und Taschenbuch
2016: Der Taugenichts/ Biografie..über die Erlebnisse mit meinem Vater..erschienen im Kiel-und Feder Verlag Plochingen
e-book und Taschenbuch
1986 : 1.Preis für die satirische Kurzgeschichte "Nächstenliebe" Theodor Greiner Literaturpreis der Stadt Reutlingen. Im Jahr 2017 wurde die Geschichte als e-book veröffentlicht.

2017: Veröffentlichung meiner gesamten Biografie: Ich war noch niemals in New York, als Taschenbuch und e-book bei Amazon erhältlich..in Kooperation mit Rainer Seemann Puphlising. 
Besuchen Sie doch auch die Webseite von Heidrun Böhm -->
http://heidrun-diegedankensindfrei. blogspot.de

Dienstag, 2. Oktober 2018

Apokalypse – Wettlauf mit der Zeit

Die Faustus-Saga, Band 3


Buchbeschreibung:
Am Flughafen Leonardo da Vinci in Rom wird ein aus Kairo kommender Kurier des Vatikans erschossen.
Dem Vizeinspekteur der vatikanischen Polizei gelingt es, dessen Koffer an sich zu bringen. Darin finden sich Fragmente und Schriften, die auf Ereignisse des Jahres 69 in Alexandria verweisen, auf Funde am Montségur 1891 und in Peru 2009.
Eine mächtige Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise im Vatikan reicht und mehrere Geheimorganisationen auf den Plan ruft, erfordert sofortiges Eingreifen.
Die Lösung scheint unter einer Nekropole zwischen Alexandria und Kairo zu liegen.
Endet hier die Geschichte vom Centurio Faustus?

  • Taschenbuch: 140 Seiten
  • Verlag: Independently published (24. Januar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1976989671
  • ISBN-13: 978-1976989674
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 0,9 x 20,3 cm
Zur Faustus-Saga sind bisher erschienen:
Teil 1: »Letzte Spur Golgatha?«
Teil 2: »Das Geheimnis der Dominikaner«
Schlütersche Verlagsgesellschaft
Der Autor über sich selbst:
Seit 2008 bin ich als freier Autor tätig. Ich schreibe, mache nur, was mir Spaß macht und wovon ich denke, dass es auch andere interessiert. Gern und sehr viel bin ich zu Lesungen unterwegs von den Buchmessen bis zur schönen Insel Rügen. Kontakt mir meinen Lesern ist für mich sehr wichtig. Heute sind es auch Kurzgeschichten, die man unterwegs oder wo auch immer lesen kann. Meine Liebe gilt dem Autobiografischen und der Fantasy. Ernstes gibt es genug um uns herum, etwas träumen, von der Liebe schwärmen, das hilft und stimmt optimistisch. Das muss m. E. nicht alles perfekt sein, es soll unterhalten.
Ich, Jahrgang 1947, bin verheiratet, lebe in Berlin und habe vier Kinder.
So, ansonsten sprechen meine Bücher, einfach lesen oder zu den Lesung kommen.

Der Autor wird mit diesem und seinen anderen Büchern auf der "Buch-Berlin" am24./25.11.2018 im Kongress- und Eventzentrum MOA im Wedding an eigenem Stand präsent sein. 

Erhältlich als Taschenbuch oder E-Book bei Amazon!

Montag, 1. Oktober 2018

Jungbrunnen: Die Schwere des Verbrechens

Jungbrunnen


Buchbeschreibung:
Es ist der wahrscheinlich älteste Traum der Menschheit: Ewige Jugend und das Bemühen, ein Stückchen Unsterblichkeit zu erlangen.     

Der Jungbrunnen.

Quell einer bleibenden Jugend und Erhalt der Vitalität. Ein sich ständig wiederholender Traum, ein unerfüllter Wunsch mit scheinbarer Unerreichbarkeit. Das Motiv unzähliger Gemälde und das Thema zahlloser Schriften.

Ein Bad, ein Elixier, eine Weise oder eine Magie. Gleich was es ist, es soll bloß das gewünschte Resultat erzielen. Einfach, ertragbar, entsprechend und dienlich.

Unerwartet findet Bernhard von Lotritz die Rezeptur dazu in einem alten Buch und ist erschrocken, denn die Erlangung der ewigen Jugend verlangt ungeahnt große Opfer. Allem voran muss immer wieder ein Mord geschehen.

  • Taschenbuch: 231 Seiten
  • Verlag: BookRix (17. März 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 374386164X
  • ISBN-13: 978-3743861640
  • Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 1,3 x 20,3 cm
Schlütersche Verlagsgesellschaft

Über den Autor:
Lutz Spilker wurde im Jahre 1955 in Duisburg geboren.

Bevor er zum Schreiben von Romanen fand, verließen bisher unzählige Kurzgeschichten, Kolumnen und Dichtungen seine Feder.

In seinen Büchern befasst er sich vorrangig mit dem menschlichen Bewusstsein und der Wahrnehmung. Seine Grenzen sind nicht die, welche mit der Endlichkeit des Denkens, des Handelns und des Lebens begrenzt werden, sondern jene, die der empirischen Denkform noch nicht unterliegen.

Es sind die Möglichkeiten des Machbaren. Die Dinge, welche sich allein in der Vorstellung eines jeden Menschen darstellen und aufgrund der Flüchtigkeit des Geistes bisher unbewiesen blieben.

Die Welt von Lutz Spilker beginnt dort, wo zu Beginn allen Seins nichts Dingliches war – nur leerer Raum. Kein Vorne, kein Hinten, kein Oben und kein Unten. Kein Glaube, kein Wissen, keine Moral, keine Gesetze und keine Grenzen. Nichts.

In Lutz Spilkers Romanen passieren heimtückische Morde ebenso wie die Zauber eines Märchens. Seine Bücher sind oftmals Thriller, Krimi, Abenteuer, Science Fiction, Fantasy und selbst Love-Story in einem.

Eine grenzenlose Fantasie in nachvollziehbarer Weise.

»Ich liebe die Sprache: Sie vermag zu streicheln, zu liebkosen und zu Tränen zu rühren. Doch sie kann ebenso stachelig sein, wie der Dorn einer Rose und mit nur einem Hieb zerschmettern.«

Erhältlich als Taschenbuch oder E-Book!

Dies könnte Sie auch interessieren:

 (--> Einfach auf das Banner klicken!)

https://geschenkbuch-kiste.blogspot.de/2018/03/die-grenze-aus-glas.html