Direkt zum Hauptbereich

St.Peter's Callin

http://www.amazon.de/gp/product/B010MFRVS6?creativeASIN=B010MFRVS6&linkCode=w01&linkId=LPBWZCKZP2DFM7II&ref_=as_sl_pc_ss_til&tag=diegeschen07-21

Autor: Udo Kübler - Genre: Fantasy, Humor - Format: eBook


Kurzbeschreibung:
Wie ist das eigentlich, wenn es dann mal soweit ist – an diesem unausweichlichen Tag, der uns unweigerlich erwartet? Wird Gott der Herr selbst uns rufen, um über uns zu richten? Wird er uns Petrus schicken? Oder steht da dieser kleine, schmächtige Kerl, mit der unglaublich kräftigen Stimme, um uns in seinem kleinen, weißen Van abzuholen? Und muss man sich dann als Christ outen oder als Moslem ausweisen? Man weiß es nicht so genau. Jonathan Simpson allerdings kann uns davon berichten. Er war schon in dieser etwas ungewohnten Situation. Und der Hammer ist: Er hat es sogar überlebt …

Meine Bewertung:
Kübler zu lesen ist schon total „crazy“
 Dass ich schon Teile von Kübler’s „Anselmo-Trilogie“ gelesen habe, kann man ja den Bewertungen entnehmen. Ich habe ihn auch schon getroffen und interviewt, weil ich neugierig war, wer der Kerl ist, der uns solche skurrilen Geschichten erzählt. (Kann man auf geschenkbuch-kiste.de nachlesen!)
 Aber nun präsentiert er uns ganz unvermittelt eine Kurzgeschichte, dazu noch kostenlos. Da musste ich ja zuschlagen.
 „St. Peter ’s Callin“ dreht sich darum, was passiert wenn wir einmal abdanken müssen...
Einfach ins Gras beißen wäre ja langweilig oder? Und in dieser Kurzgeschichte ist der Protagonist seiner Bücher dran. Kein geringerer als Jonathan Simpson, der von einem kleinen schmächtigen Kerl mit einem weißen Van abgeholt wird. Aber Kübler wäre ja nicht Kübler, wenn das dann schon alles wäre. Nein, da muss ja noch die rassige Felicitas mit in den Van, die, trotzdem sie ja tot ist, nur von einem einzigen Gedanken besessen scheint. Nämlich dem guten Jonathan an die Wäsche zu kommen. Dann taucht da auch noch ganz unvermittelt der Chef des kleinen, schmächtigen Kerls auf, in dessen Van es auf die letzte Reise gehen soll. Und der kommt nicht nur Jonathan plötzlich ziemlich bekannt vor, sondern wohl auch dem einen oder anderen aus unserer FB-Runde! Mehr soll aber dazu hier nicht verraten werden …
Ach, wusstet ihr übrigens, dass Moslems, Hindus, Buddhisten etc. nicht auf dieselbe Weise abgeholt werden, wie Christen? Doch, doch, so ist das nämlich. Und wer wissen will warum und wieso, sollte sich diese ziemlich verrückte Geschichte ganz schnell runterladen und reinziehen.
 Für mich war es eine ungemein kurzweilige und lustige Unterhaltung. Und dieser merkwürdige Schreibstil von Kübler, der niemals Langeweile aufkommen lässt, hat mich einmal mehr in seinen Bann gezogen.
(Beate Geng)

Über den Autor:
Udo Kübler wurde 1951 in Heidelberg geboren. 
Im Hauptberuf ist er Inhaber und CEO einer Werbeagentur mit mehr als 30 festangestellten Mitarbeitern, in unmittelbarer Nähe von Frankfurt / M. In seiner Freizeit schreibt er seit vielen Jahren Geschichten und Erzählungen.
Sein Schreibstil unterscheidet sich grundsätzlich dadurch von den gängigen, dass sich bei ihm die Handlung absolut spontan aus der jeweiligen Situation und den Eigenschaften der gerade agierenden Personen ergibt. Im Gegensatz zu geplanten und konstruierten Plots, in denen in der Regel zumindest der Anfang und das Ende für den Autor feststehen und meist sogar der Weg dazwischen weitgehend mit Zwischenstationen festgelegt wurde, simuliert DIRECT STORYTELLING, wie Udo Kübler seinen Stil genannt hat, die Gegebenheiten des wirklichen Lebens. Denn auch im wirklichen Leben planen wir zwar allenthalben und bemühen uns bestimmte Ziele zu erreichen. Dabei werden wir aber in jedem Augenblick von unzähligen Personen und Gegebenheiten beeinflusst, die - außerhalb unseres Einflussbereichs - den Dingen ganz unerwartete Wendungen geben.
Oder, um es ganz einfach zu sagen: Klar und festgelegt ist lediglich die Kulisse und die Beteiligten der Eingangsszene. Aber schon nach wenigen Sätzen, spätestens aber auf Seite 2, entwickelt sich alles ganz spontan aus dem Moment heraus.
Die Kulisse Mallorcas, wo er 1989 in der Nähe Alcúdias ein Haus gekauft hatte, inspirierte Udo Kübler zu seinen Erzählungen von Jonathan Simpson - einem dem Autor nicht unverwandten Charakter, der sich, in unterschiedlichen Professionen und zu unterschiedlichen Zeitrechnungen, als Gast in dem Haus in Bonaire aufhält und die aberwitzigsten Dinge erlebt. Und der sich - als wohl einziger Protagonist überhaupt - nach jedem überstandenen Abenteuer mit seinem Autor in dieser seltsamen Bar "Thelma's" trifft, um mit ihm über den Sinn und Unsinn der jeweiligen Geschichte zu streiten. Na ja, sagen wir lieber, zu debattieren ...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Apokalypse – Wettlauf mit der Zeit

Die Faustus-Saga, Band 3
Buchbeschreibung: Am Flughafen Leonardo da Vinci in Rom wird ein aus Kairo kommender Kurier des Vatikans erschossen.
Dem Vizeinspekteur der vatikanischen Polizei gelingt es, dessen Koffer an sich zu bringen. Darin finden sich Fragmente und Schriften, die auf Ereignisse des Jahres 69 in Alexandria verweisen, auf Funde am Montségur 1891 und in Peru 2009.
Eine mächtige Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise im Vatikan reicht und mehrere Geheimorganisationen auf den Plan ruft, erfordert sofortiges Eingreifen.
Die Lösung scheint unter einer Nekropole zwischen Alexandria und Kairo zu liegen.
Endet hier die Geschichte vom Centurio Faustus?

Taschenbuch: 140 SeitenVerlag: Independently published (24. Januar 2018)Sprache: DeutschISBN-10: 1976989671ISBN-13: 978-1976989674Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 0,9 x 20,3 cm Zur Faustus-Saga sind bisher erschienen:
Teil 1: »Letzte Spur Golgatha?«
Teil 2: »Das Geheimnis der Dominikaner«

Der Autor über sich selbst:
Seit 2008 b…

Ehren(wert) - verheißungsvolle Liebe

Buchbeschreibung:
Ehren(wert) ist ein Liebesroman über eine junge Frau namens Sarah Miller, die in Köln lebt. Ihre Leidenschaft gilt der Mode, weshalb sie auch als Geschäftsführerin eines Klamottengeschäftes in Köln arbeitet. Ihr langjähriger Freund Chris ist als selbständiger Fitnesstrainer tätig und von Berufswegen die meiste Zeit in den USA unterwegs. Als Sarah sich entscheidet, ihre extreme Flugangst zu überwinden, um ihn dort zu besuchen, macht ihr ihr Chef Karl einen Strich durch die Rechnung und schickt sie stattdessen nach Frankfurt. Dort soll sie einem möglichen Investor den Klamottenladen, das Ehren(wert), in dem sie arbeitet, vorstellen. Enttäuscht darüber, Chris nun doch wieder länger nicht zu sehen, macht Sarah sich auf den Weg zu dem Investor Nick J. Bay. Dort hatte sie mit allem gerechnet, aber nicht mit so einem charmanten und attraktiven Mann, der ihr fast den Atem raubt. Erst Recht nicht, dass er ebenfalls ein persönliches Interesse an ihr hegt. Nick entführt Sarah i…

Liebeskummer – nichts für Weicheier

Melancholisch-heiterer Gefühlsratgeber
Liebeskummer: Ein Gefühl, das fast jeden Menschen im Laufe seines Lebens heimsucht – einmal oder mehrmals. Kein Grund zur Selbstaufgabe! Welches Gefühlschaos man dabei erleben kann, schildert die Autorin ernsthaft, gefühlvoll, aber auch augenzwinkernd und humorvoll. 
Buchbeschreibung: Das Buch wendet sich an alle, die gerade Liebeskummer haben oder sich einfach für das Thema interessieren. Es eignet sich auch als Geschenkbüchlein und ist für Menschen zwischen 14 und 99 Jahren lesenswert. Denn Liebeskummer betrifft Teenager genauso wie die reifere Generation, Frauen und Männer gleichermaßen.
Der Leser erlebt eine Berg- und Talfahrt durch die Gefühlswelt der Autorin. Aber eines ist sicher: Liebeskummer kann man überwinden, daraus lernen, neue Erfahrungen sammeln und in ein neues Leben starten. Mit Mut, Hoffnung und neuer Lebensfreude.
Taschenbuch: 96 Seiten Verlag: epubli; Auflage: 1 (14. September 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3745020340 ISBN-13: …