Direkt zum Hauptbereich

Stadt am Rhein

Buchbeschreibung:
Bärbel, 49 Jahre alt und ursprünglich Bibliothekarin, kommt Mitte der 90 er Jahre aus dem Osten Berlins in den tiefsten Westen Deutschlands, in die Stadt am Rhein. Sie sucht hier einen Neuanfang. Aber kann der noch gelingen, in ihrem Alter? Wird sie neue Freunde finden, Arbeit und Heimat...? Noch zögert Bärbel, in Berlin ganz die Zelte abzubrechen, doch sie muss sich entscheiden. Das Buch schildert einen Umbruch Mitte der 90 er Jahre wie er viele Familien im Osten erfasst hatte, in dem ersten Jahrzehnt nach der Wende, in dem so vieles wegbrach und in Berlin so viele Institutionen doppelt existierten. Einstellungsstopp, Stellenabbau und Arbeitslosigkeit folgten, jedoch lange Zeit keine neuen Arbeitsplätze. Etwa eine halbe Million Ostberliner, die bis 1989 noch in der Stadt lebten, haben Berlin in diesen Jahren verlassen. Zogen in die anderen neuen Bundesländer, die Jüngeren oft gleich in die alten im Westen. Das ist der Hintergrund für Bärbels Ankunft in der Stadt am Rhein, obwohl sie dafür eigentlich nicht mehr jung genug war. Dennoch, sie will es versuchen. Sie ist auch neugierig auf die Menschen dort "drüben", wie die so sind, ob sie mit ihnen klar kommt? Und werden diese sie annehmen? Und Bärbel hat auch noch Träume, will das versuchen, was ihr unter DDR-Bedingungen nicht möglich war: schreiben und veröffentlichen. In Geschichten und Episoden, Tagebuchaufzeichnungen und topografischen Details formt die Autorin ein Bild der Stadt am Rhein, wie es sich für Bärbel so nach und nach entfaltet, mit Ungewohntem und Fremdem und doch auch unerwartet herzlichen Gesten. Dabei schildert die Autorin den Alltag der 49 jährigen und ihre Begegnungen mit den Menschen in der neuen Stadt, aus der Sicht einer Beobachterin, die von "draußen" kommt. Nach über zwanzig Jahren ist manches historisch interessant, anderes wiederum erstaunlich aktuell geblieben. Das Buch ist all jenen gewidmet, die ähnliche Schicksale, Umbrüche, nach der Wende hatten und den Mut zum Neuanfang fanden, darüber hinaus kann es für alle Menschen interessant sein, die aktuell einen Neuanfang wagen. Die Autorin Sybille B. Lindt schreibt in knappen Sätzen, detailgenau und in flüssigem Stil. Wobei hinter diesen kurzen Sätzen oft mehr steckt, als ausgesprochen. Und nicht zuletzt schreibt sie mit viel Liebe zu den Menschen und würzt ihre Beobachtungen und Gedanken gelegentlich mit einer Prise Ironie. Diesem ersten Teil von "Stadt am Rhein - Die Ankunft", der sich stärker noch dem Ankommen widmet, folgt wenig später ein zweiter Band: "Stadt am Rhein - Menschen und Orte", ein Episoden-Band, in dem es schon mehr um die Facetten der neuen Stadt am Rhein geht.
  • Taschenbuch: 97 Seiten
  • Verlag: Independently published (15. Dezember 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1973239434
  • ISBN-13: 978-1973239437
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 0,6 x 22,9 cm
Über die Autorin:
Sybille B. Lindt ist 1948 in Neuhardenberg als Tochter eines Lehrers geboren und wuchs in der brandenburgischen Provinz auf.
Sie verbrachte acht Studienjahre in Leipzig und war danach als Bibliothekarin, Kulturjournalistin und Übersetzerin in Berlin tätig.
Seit 1995 lebt sie in Köln und in der Mecklenburger Schweiz.
Sie schreibt Kurzprosa (insbes. Erinnerungen an Kindheit u. Jugend, Frauenporträts u. a. realist. Prosa), Reiselit., Kinderlit., Lyrik, übersetzt aus d. Schwedischen, veröffentlicht seit 1989, zeigt über 20 Jahre Kinderbuch-Ausstellungen (Dt. Vorlesepreis 2007) und fotografiert (div. Foto-Ausstellungen: "Brücken verbinden", "Bauwerke im Lauf der Jahrhunderte", "Frankreich + Paris", "Die Benelux-Länder", "USA - Der Westen","USA - Der Osten", "New York", "Moderne Architektur
- Rotterdam und Le Havre").
Verh. mit einem Musiker, zwei Töchter.
www.sybillelindt27.jimdo.com

Beliebte Posts aus diesem Blog

Apokalypse – Wettlauf mit der Zeit

Die Faustus-Saga, Band 3
Buchbeschreibung: Am Flughafen Leonardo da Vinci in Rom wird ein aus Kairo kommender Kurier des Vatikans erschossen.
Dem Vizeinspekteur der vatikanischen Polizei gelingt es, dessen Koffer an sich zu bringen. Darin finden sich Fragmente und Schriften, die auf Ereignisse des Jahres 69 in Alexandria verweisen, auf Funde am Montségur 1891 und in Peru 2009.
Eine mächtige Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise im Vatikan reicht und mehrere Geheimorganisationen auf den Plan ruft, erfordert sofortiges Eingreifen.
Die Lösung scheint unter einer Nekropole zwischen Alexandria und Kairo zu liegen.
Endet hier die Geschichte vom Centurio Faustus?

Taschenbuch: 140 SeitenVerlag: Independently published (24. Januar 2018)Sprache: DeutschISBN-10: 1976989671ISBN-13: 978-1976989674Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 0,9 x 20,3 cm Zur Faustus-Saga sind bisher erschienen:
Teil 1: »Letzte Spur Golgatha?«
Teil 2: »Das Geheimnis der Dominikaner«

Der Autor über sich selbst:
Seit 2008 b…

Let's talk about 6

Buchbeschreibung:
Eins und eins macht zwei. Meistens ist auch Sex dabei.
Sechs minus zwei gleich ... vier Frauen auf der Suche nach dem Glück.
Kann man so etwas vielleicht in Singleportalen finden?
Emmas Mann ist davongelaufen, und sie weiß nicht warum. Ist da eine andere und jüngere Frau im Spiel?
Greta will leben, auf jede Art, die sich ihr bietet! Sie hat sich die Brüste vergrößern lassen, und beim ersten Blind Date trägt sie rote High-Heels.
Karin wird immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt, wohin sie auch flüchtet.
Und Nathalie will heiraten. Doch das, was ihr Zukünftiger mit ihr im Bett anstellt, ist unaussprechlich.
Aber was auch passiert, Freundinnen sind füreinander da!


Format: Kindle Edition Dateigröße: 1113 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten Verlag: telegonos-publishing; Auflage: 1 (9. Juli 2017) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B073V3K33Y

Über Hilde Willes: Hilde Will…

Ehren(wert) - verheißungsvolle Liebe

Buchbeschreibung:
Ehren(wert) ist ein Liebesroman über eine junge Frau namens Sarah Miller, die in Köln lebt. Ihre Leidenschaft gilt der Mode, weshalb sie auch als Geschäftsführerin eines Klamottengeschäftes in Köln arbeitet. Ihr langjähriger Freund Chris ist als selbständiger Fitnesstrainer tätig und von Berufswegen die meiste Zeit in den USA unterwegs. Als Sarah sich entscheidet, ihre extreme Flugangst zu überwinden, um ihn dort zu besuchen, macht ihr ihr Chef Karl einen Strich durch die Rechnung und schickt sie stattdessen nach Frankfurt. Dort soll sie einem möglichen Investor den Klamottenladen, das Ehren(wert), in dem sie arbeitet, vorstellen. Enttäuscht darüber, Chris nun doch wieder länger nicht zu sehen, macht Sarah sich auf den Weg zu dem Investor Nick J. Bay. Dort hatte sie mit allem gerechnet, aber nicht mit so einem charmanten und attraktiven Mann, der ihr fast den Atem raubt. Erst Recht nicht, dass er ebenfalls ein persönliches Interesse an ihr hegt. Nick entführt Sarah i…